Öffent­lich­keits­ar­beit

Pres­se

Pressestimmen

»In ihrem bewegenden Buch öffnet Sandra Stelzner-Mürköster ein Fenster zur Seele der Trauernden.« ― NEUE WELT für die Frau

Im Arti­kel “Wenn der Part­ner stirbt” erschie­nen Anfang Mai im “TAGES­SPIE­GEL”, wur­de ich von der wun­der­ba­ren Maja Som­mer­hal­der inter­viewt. In die­sem Inter­view erzäh­le ich vor allem von der Trau­er unse­res Sohnes.

In der Begeg­nung mit sei­ner Trau­er, durf­te ich ler­nen, wie “natür­lich” Kin­der mit dem The­ma Tod, Abschied und Trau­er umge­hen. Was mir per­sön­lich vor Augen geführt hat, dass der Umgang mit Trau­er in unse­rer Gesell­schaft ein künst­lich gemach­tes Tabu­the­ma ist. Denn Kin­der wis­sen und spü­ren ganz deut­lich: Der Tod gehört zum Leben und der Him­mel exis­tiert wirklich!

Auszug aus dem Artikel:

„Je mehr ich meiner Trauer begegnete, desto besser konnte ich mein Kind begleiten.”

 

Im Arti­kel “Vom Abschied und Los­las­sen” erschie­nen in der Zeit­schrift “FÜR SIE”, her­aus­ge­ge­ben  am  24. April 2024 (10/24) durf­te ich von mei­nem per­sön­li­chen Abschied erzäh­len und mei­ne Bot­schaft klar for­mu­lie­ren: Trotz Trau­er dür­fen wir in unser Leben zurück fin­den und auch wie­der die Freu­de ein Teil von uns wer­den las­sen, das Leben ist kostbar;

Auszug aus dem Artikel:

“Im Schmerz liegt die Kraft, unsere Augen für das zu öffnen. was wirklich wichtig ist im Leben.”

 

In die­sem Arti­kel “In der Trau­er dem Sturm des Lebens trot­zen” für die Mit­glie­der­zeit­schrift des Sozi­al­ver­ban­des Deutsch­land wur­de ich von Joa­chim Schö­ne inter­viewt. Ich durf­te eine Men­ge über den Stel­len­wert der Trau­er im Leben eines jeden Men­schen erzäh­len und auch auf­zei­gen, dass der Tod ein Teil des Lebens ist. Der Arti­kel befin­det sich auf Sei­te 7 des PDF Dokumentes.

 
Auszug aus dem Artikel:

„So kommen wir immer besser in die Lage, den Stürmen des Lebens zu trotzen. Und das ist aus meiner Sicht die große Chance in der Trauerarbeit.“

 

Die­ser Radio­bei­trag, erschie­nen Radio Aus­zeit, stellt wesent­li­che Inhal­te mei­nes im Güters­lo­her Ver­lag erschie­nen Buches vor. Es greift aus­drück­lich den Punkt der spi­ri­tu­el­len Sicht­wei­se mei­nes Buches auf, und stellt es als wert­vol­len Rat­ge­ber in der Trau­er vor.

 

Aus­zug aus der Buchvorstellung:

“In die­sem Zusam­men­hang spricht man in der Psy­cho­lo­gie ger­ne von „brain fog“, was all­ge­mein mit Nebel im Kopf beschrie­ben wird. Daher ist es wich­tig, Kör­per, Geist und See­le in der Trau­er ein­heit­lich zu betrach­ten, denn der Zustand des einen bedingt den Zustand des ande­ren. Die­ses Zusam­men­spiel von Kör­per, Geist und See­le im Trau­er­pro­zess spielt auch in dem Rat­ge­ber „Zurück ins Leben fin­den“ von Trau­er­men­to­rin San­dra Stelz­ner-Mür­kös­ter eine gro­ße Rolle.”

 

Aus­zug aus der Rezension:

“In ihrem Buch führt sie Schritt für Schritt durch die Pha­sen der Trau­er und zeigt auf ein­fühl­sa­me Wei­se wie man es schafft wie­der einen Sinn im Leben zu sehen und tat­säch­lich wie­der Lebens­freu­de auf­kom­men kann.

Die Bot­schaft ihres Buches ist:

Das Leben ist lebens­wert und hat einen tie­fen Sinn. Die Trau­er kann die­sen Sinn ent­schlüs­seln, der nur dar­auf war­tet, erkannt zu werden.”

 

Aus­zug aus der Rezension:

“Das trös­ten­de Buch ent­stand aus der Arbeit mit Trau­ern­den und aus eige­nen Erfah­run­gen. Die Autorin zeigt auf, wel­che Her­aus­for­de­run­gen Trau­ern­de bewäl­ti­gen müs­sen – sei es kör­per­lich oder see­lisch. Und erklärt, wie man sei­ne eige­nen Gefüh­le bes­ser ver­ste­hen und ein­ord­nen kann.”

 

Im Arti­kel “Mein Weg zurück ins Leben mit Alex­an­dra Ball­horn” durf­te ich einen Arti­kel über mei­ne per­sön­li­che Erfolgs­ge­schich­te schrei­ben. Die­se ist in der Erst­aus­ga­be des Herz­ka­nal Maga­zins, her­aus­ge­ge­ben im März 2024 (1/24), erschienen.

Auszug aus dem Artikel:

“Dies war der Beginn einer wundervollen Reise zu mir selbst, die ich in Begleitung von Alexandra und Armin von Herzkanal ® gehen durfte. Ich erkannte und fühlte, wie wichtig die Persönlichkeitsarbeit in der Trauer ist.”

 

Im Maga­zin BESTAT­TUNG ist eine Vor­stel­lung mei­nes Buches in der Aus­ga­be 02/24 erschie­nen. Anbei der Bei­trag: Zurück ins Leben finden_Bestattung, das Fachmagazin_01.04.24

 

Im Blog Jobo ist pas­send zum Erschei­nungs­da­tum mei­nes Buches am 27.03.2024 eine sehr wert­schät­zen­de Rezen­si­on mei­nes Buches erschienen.

Auszug aus der Rezension:

“Für sie ist dieses Buch eine wertvolle Hilfe. Die Autorin, die selbst im Alter von 30 Jahren unerwartet ihren Mann verlor, teilt dabei nicht nur ihre persönlichen Erfahrungen, sondern bietet auch tiefe Einblicke in die bewegenden Herausforderungen, vor denen Trauernde auf geistiger, körperlicher und seelischer Ebene stehen.”

 

 

In die­sem Video wur­de ich von Andre­as Here­jk  inter­viewt, der den You­tube Kanal “Ein­bli­cke ins Jen­seits” betreibt. Es war ein sehr berüh­ren­des Inter­view, denn ich durf­te sehr viel von mei­nen Erfah­run­gen und Erleb­nis­sen mit der Welt der Ver­stor­be­nen erzäh­len, wozu auch mein per­sön­li­cher Abschied von mei­nem Mann zählt.

 

Die­ser Arti­kel “der weg durch den Wald”; erschie­nen im Engel­ma­ga­zin ist eine Gedan­ken­rei­se von mir, in der es um eine Rei­se durch den Wald des Lebens geht. Du darfst hier­bei vie­len Sta­tio­nen begeg­nen und Erfah­run­gen sam­meln, die nur durch das Leben mög­lich sind. Las­se Dich ener­ge­tisch ver­sor­gen und tan­ke im Wald des Lebens auf.

 

Die­ser Arti­kel “die Kraft des vio­let­ten Bau­mes”; erschie­nen im Engel­ma­ga­zin ist eine Gedan­ken­rei­se von mir, in der es um eine Rei­se zu Dei­nen lie­ben Ver­stor­be­nen geht. Indem Du bereit bist Dir selbst und Dei­nem Atem zu fol­gen, kannst Du in eine Ebe­ne rei­sen, in der Du Dir selbst begeg­net und denen, die schon vor Dir gegan­gen sind.

 

Die­ser Arti­kel “der Pan­ther”; erschie­nen im Engel­ma­ga­zin ist eine Gedan­ken­rei­se von mir, in der es um das The­ma Frei­heit geht. Der Pan­ther sym­bo­li­siert eine Wirk­lich­keit, in der Du lie­be­voll Dei­ner eige­nen Angst begeg­nen darfst, um jene Antei­le in Dir wie­der zu fin­den, die Du längst ver­lo­ren glaub­test. Viel Freu­de beim Lesen.

 

Individuelle Trauerbegleitung

Ich begleite Dich durch die Trauer

Ich bin da! Und beglei­te Dich in allen Trau­er­pha­sen; es ist ein Weg, der gekenn­zeich­net ist durch die Annah­me und Akzep­tanz, dass das Leben auf einer ande­ren Ebe­ne wei­ter­geht. Das Beson­de­re der spi­ri­tu­el­len Trau­er­ar­beit ist hier­bei die Unter­stüt­zung durch die Geis­ti­gen Ebe­nen, das Getra­gen wer­den, wenn Du nicht mehr kannst, in Depres­si­on und Angst ver­fällst. In mei­ner Arbeit fin­dest Du eine lie­be­vol­le Unter­stüt­zung und Beglei­tung durch mich und im Kon­takt mit Dei­nen lie­ben Ver­stor­be­nen Trost. Ich habe täg­li­chen Kon­takt mit Ver­stor­be­nen, die eins möch­ten: Ihre Lie­be über­mit­teln, damit Du wie­der in Dein Leben fin­dest und Dei­ne Trau­er bewusst ver­ar­bei­ten kannst. Zu trau­ern bedeu­tet hier, sich zu trau­en, das Leben zu ver­ste­hen, anzu­neh­men und zu leben.

Hier geht es zu mei­nen Ange­bo­ten.