Ange­bo­te und Preise

Spi­ri­tu­el­le Trauerarbeit

Der Weg Trau­er zu trans­for­mie­ren, führt über die Annah­me und Akzep­tanz des Jetzt – ja, das ist Trau­er­ar­beit – die Fra­ge ist nun, wie funk­tio­niert das?

Der Weg Trau­er zu trans­for­mie­ren, führt über die Annah­me und Akzep­tanz des Jetzt – ja, das ist Trau­er­ar­beit – die Fra­ge ist nun, wie funk­tio­niert das?

Mir per­sön­lich hat eine spi­ri­tu­el­le Trau­er­ar­beit sehr gehol­fen, und genau das bie­te ich heu­te mei­nen Klienten*innen an. Ich durf­te die Erfah­rung machen, dass mir der Him­mel Trost und Hoff­nung schenk­te, indem ich in der Begeg­nung mit mei­nen lie­ben Ver­stor­ben und den Geis­ti­gen Ebe­nen eine ein­zig­ar­ti­ge Unter­stüt­zung fand. Sie schenk­ten mir Ener­gie, als ich kei­ne Kraft mehr hat­te, sie schenk­ten mir wie­der Ver­trau­en, indem sie mir Mut gaben wei­ter­zu­ma­chen, und sie schenk­ten mir die Gebor­gen­heit, die ich brauch­te, um in mei­nem Leben weiterzugehen.

Die­se Begeg­nung ist für mich einer der kost­bars­ten Erfah­run­gen mei­nes Lebens, denn ich hät­te nie­mals mei­ner Trau­er so begeg­nen kön­nen, wie ich es tat.  Denn, wenn ich das Gefühl hat­te durch­zu­dre­hen, erde­ten sie mich und schenk­ten mir ein Gefühl der Gebor­gen­heit, als mich der Schmerz fest im Griff hat­te. Die himm­li­sche Bot­schaft, die mir immer wie­der Halt schenk­te, war die Lie­be und die zärt­li­che Auf­for­de­rung zu leben, die mit jeder Zei­le aus dem Him­mel an mich her­an­ge­tra­gen wurde:

 

„Ich sehe Dich, ich nehme Dich wahr, ich liebe Dich, so wie ich es immer getan habe; wir werden immer die füreinander sein, die wir waren und sind. Doch lebe nun, lebe und erkenne, dass das Leben so wertvoll ist.“ (gechannelt von Sandra Stelzner-Mürköster)

 

Heu­te darf ich Dich auf die­sem Weg beglei­ten und Dir die Geis­ti­ge Welt näher brin­gen. Eine Beglei­tung, wie ich sie mir selbst immer in mei­ner Trau­er gewünscht hätte.

Der Sinn und Zweck von Jen­seits­kon­tak­ten in mei­ner Arbeit ist es, dass Du aus der Begeg­nung mit Dei­nem lie­ben Ver­stor­be­nen Kraft und Hoff­nung schöp­fen kannst, die es braucht, um den Weg zurück in ein erfüll­tes Leben zu fin­den. Du kannst KON­KRE­TE FRA­GEN durch mich an Dei­nen Ver­stor­be­nen (mehr über die Arbeit mit den lie­ben Ver­stor­be­nen fin­dest Du HIER) stel­len, um noch jene Sachen zu klä­ren, die Dich inner­lich auf­wüh­len und nicht zur Ruhe kom­men las­sen. Vor einer media­len Erst­be­ra­tung kannst Du mir ALLE Fra­gen schi­cken, die Dich der­zeit beschäf­ti­gen. Mir geht es um Dich und um das, was Du wirk­lich brauchst, um Trost in Dei­ner Trau­er zu fin­den. Buche hier­für eine MEDIA­LE ERST­BE­RA­TUNG.

 

Der Weg Trau­er zu trans­for­mie­ren, führt über die Annah­me und Akzep­tanz des Jetzt – ja, das ist Trau­er­ar­beit – die Fra­ge ist nun, wie funk­tio­niert das?

Der Weg Trau­er zu trans­for­mie­ren, führt über die Annah­me und Akzep­tanz des Jetzt – ja, das ist Trau­er­ar­beit – die Fra­ge ist nun, wie funk­tio­niert das?

Mir per­sön­lich hat eine spi­ri­tu­el­le Trau­er­ar­beit sehr gehol­fen, und genau das bie­te ich heu­te mei­nen Klienten*innen an. Ich durf­te die Erfah­rung machen, dass mir der Him­mel Trost und Hoff­nung schenk­te, indem ich in der Begeg­nung mit mei­nen lie­ben Ver­stor­ben und den Geis­ti­gen Ebe­nen eine ein­zig­ar­ti­ge Unter­stüt­zung fand. Sie schenk­ten mir Ener­gie, als ich kei­ne Kraft mehr hat­te, sie schenk­ten mir wie­der Ver­trau­en, indem sie mir Mut gaben wei­ter­zu­ma­chen, und sie schenk­ten mir die Gebor­gen­heit, die ich brauch­te, um in mei­nem Leben wei­ter­zu­ge­hen. Die­se Begeg­nung ist für mich einer der kost­bars­ten Erfah­run­gen mei­nes Lebens, denn ich hät­te nie­mals mei­ner Trau­er so begeg­nen kön­nen, wie ich es tat.  Denn, wenn ich das Gefühl hat­te durch­zu­dre­hen, erde­ten sie mich und schenk­ten mir ein Gefühl der Gebor­gen­heit, als mich der Schmerz fest im Griff hat­te. Die himm­li­sche Bot­schaft, die mir immer wie­der Halt schenk­te, war die Lie­be und die zärt­li­che Auf­for­de­rung zu leben, die mit jeder Zei­le aus dem Him­mel an mich her­an­ge­tra­gen wurde:

 

„Ich sehe Dich, ich nehme Dich wahr, ich liebe Dich, so wie ich es immer getan habe; wir werden immer die füreinander sein, die wir waren und sind. Doch lebe nun, lebe und erkenne, dass das Leben so wertvoll ist.“ (gechannelt von Sandra Stelzner-Mürköster)

 

Heu­te darf ich Dich auf die­sem Weg beglei­ten und Dir die Geis­ti­ge Welt näher brin­gen. Eine Beglei­tung, wie ich sie mir selbst immer in mei­ner Trau­er gewünscht hätte.

Der Sinn und Zweck von Jen­seits­kon­tak­ten in mei­ner Arbeit ist es, dass Du aus der Begeg­nung mit Dei­nem lie­ben Ver­stor­be­nen Kraft und Hoff­nung schöp­fen kannst, die es braucht, um den Weg zurück in ein erfüll­tes Leben zu fin­den. Du kannst KON­KRE­TE FRA­GEN durch mich an Dei­nen Ver­stor­be­nen stel­len, um noch jene Sachen zu klä­ren, die Dich inner­lich auf­wüh­len und nicht zur Ruhe kom­men las­sen. Mir geht es um Dich und um das, was Du wirk­lich brauchst, um Trost in Dei­ner Trau­er zu fin­den. Buche hier­für eine MEDIA­LE ERST­BE­RA­TUNG.

 

WIE KANNST DU MIT MIR ARBEITEN?

Drei Schritte zu einer möglichen Zusammenarbeit

Mediale Erstberatung

Buche eine media­le Erst­be­ra­tung mit mir (sie­he unten).

Du erhältst Bot­schaf­ten von Dei­nen lie­ben Ver­stor­be­nen und aus den Geis­ti­gen Ebe­nen, was für Dich ansteht und wie es wei­ter­ge­hen kann.

Fragen

Fin­de in die­sem Ter­min Ant­wor­ten auf Dei­ne drän­gends­ten Fra­gen, wie z.B.:

Was möch­test Du Dei­nen lie­ben Ver­stor­be­nen fragen?

Was willst Du ggf. noch klären?

Was suche Du?

Was brauchst Du?

Angebot

Und erhal­te ein kon­kre­tes Ange­bot von mir für eine mög­li­che wei­te­re Zusam­men­ar­beit.

Inten­siv­pro­gram­me 1:1

Ein­zel­ter­mi­ne 1:1

Online­kur­se

MEDIALE

ERSTBERATUNG

MEDIALE ERSTBERATUNG

Mediale Erstberatung per Zoom

Dauer ca. 45–60 Minuten

Möch­test Du mich und mei­ne Arbeit kennenlernen?

Für weitere Informationen hier weiterlesen 

Mediale Erstberatung — der Weg zurück in die Hoffnung

Spi­ri­tua­li­tät in der Trau­er­ar­beit ist ein wert­vol­les Tool, was ich Dir in die­sem Ter­min näher brin­gen darf.

Du hast einen gelieb­ten Men­schen verloren?

Du beschäf­tigst mit einem Glau­ben an ein Leben nach dem Tod?

Du willst her­aus­fin­den, wel­chen Mehr­wert Spi­ri­tua­li­tät in der Trau­er­ar­beit für Dich haben kann?

Du bist bereit einen Blick über den Tel­ler­rand des rein Sicht­ba­ren zu werfen?

Du suchst Halt und Ori­en­tie­rung fern­ab der von Wis­sen­schaft und Rationalität?

Du hast noch Fra­gen an Dei­nen lie­ben Ver­stor­be­nen, möch­test Unge­klär­tes klären?


Ziel des Termins:

Die­ser ca. 45–60minütige Ter­min schenkt Dir eine ers­te Ori­en­tie­rung, ob die Art mei­ner spi­ri­tu­el­len Trau­er­ar­beit etwas für Dich ist. In der Begeg­nung mit Dei­nen lie­ben Ver­stor­be­nen, ler­nen wir uns ken­nen, so erhältst Du Ein­blick in mei­ne Arbeit. Du kannst zudem kon­kre­te Fra­gen an Dei­nen lie­ben Ver­stor­be­nen stel­len oder auch Fra­gen zu Dei­nem wei­te­ren Weg.

Wenn Du auf der Suche bist nach einer Unter­stüt­zung auf Dei­nem Weg der Trau­er, die in Anbin­dung an die Spi­ri­tua­li­tät, die geis­ti­gen Ebe­nen und in Anbin­dung an die Welt der Ver­stor­be­nen geschieht, so ist mei­ne Art der Trau­er­ar­beit das Rich­ti­ge für Dich.

In der Begegnung der Geistigen Welt übermittle ich Dir als Kanal dienend liebevolle Botschaften Deiner Verstorbenen und der geistigen Ebenen, die Dich erkennen lassen, dass das Leben nicht endlich ist; und der Tod in Wahrheit ein Übergang ist – ein erster Schritt zurück in Dein Leben.

Erfah­re in die­sem Ter­min, was Du tun kannst, um aktiv den Weg Dei­ner Trau­er zu gehen, zurück in Dein Leben. Füh­le und spü­re, dass das Leben mehr ist als das, was mir mit blo­ßen Augen erken­nen kön­nen und erhal­te eine Ahnung von den Schrit­ten, die Du noch gehen darfst, um Dein Leben wie­der mit Sinn und Freu­de fül­len zu können.

Im Anschluss erhältst Du ein Ange­bot für eine mög­li­che Zusammenarbeit.


 

Ablauf des Coachingstermins:

  • Der Ter­min dau­ert ca. 45 — 60 Minu­ten, er kann per Tele­fon oder per Zoom statt­fin­den (je nach Absprache).
  • Du kannst mir vor­ab oder wäh­rend des Ter­mins Fra­gen stel­len, die Dich beschäftigen.
  • Du erhältst Bot­schaf­ten aus den Geis­ti­gen Ebe­nen (Dazu gehö­ren auch Bot­schaf­ten der Ver­stor­be­nen), die Dein Leben und Dich betreffen.
  • Du bekommst einen Weg­wei­ser für die nächs­ten Schrit­te, die anste­hen, um wie­der ins Leben zu finden.
  • Wenn Du das wünschst, erhältst Du im Anschluss des Ter­mins ein Ange­bot von mir für eine mög­li­che wei­te­re Zusammenarbeit.

 

Kos­ten: 200,00€ (net­to);

Kon­takt und Buchung unter: Media­le Erstberatung

*die Bezah­lung erfolgt direkt über den Buchungs­an­bie­ter oder per Vorabüberweisung

EINZELTERMINE

1:1 Coaching im Paket — 2 Einzeltermine per Zoom als Vorteilspaket

inklusive What’s App Support, Dauer ca. 90 Minuten/Termin

Der Weg zurück in die Hoffnung

Von der Ohn­macht in die Macht, fin­de wie­der den Glau­ben, dass Dein Leben einen Sinn haben kann.

Für weitere Informationen hier weiterlesen 

1:1 Coa­ching im Paket — 2 Ein­zel­ter­mi­ne per Zoom als Vorteilspaket

inklu­si­ve What’s App Support

Der Weg zurück in die Hoffnung

Von der Ohn­macht in die Macht, fin­de wie­der den Glau­ben, dass Dein Leben einen Sinn haben kann.

 

Ablauf dieser 2 Einzeltermine – Der Weg zurück in die Hoffnung

Von der Ohn­macht in die Macht, fin­de wie­der den Glau­ben, dass Dein Leben einen Sinn haben kann.

  • Du hast vor kur­zem einen lie­ben Men­schen verloren?
  • Du fin­dest Dich nicht mehr zurecht in einer Welt, die Dir voll­kom­men fremd gewor­den ist?
  • Du fühlst Dich leer, aus­ge­brannt und hand­lungs­un­fä­hig, inner­lich tot?
  • Dein Leben ist Dir fremd geworden?
  • Du bist Dir fremd geworden?
  • Dei­ne Tage rei­hen sich als end­lo­se Abfol­ge end­lo­ser Tage aneinander?

Ziel dieser 2 Termine:

Die­se bei­den ca. 90-minü­ti­gen Ter­mi­ne dür­fen Dir Hoff­nung schen­ken und eine kon­kre­te Vor­stel­lung, wie es wei­ter­ge­hen kann, in einer Welt, die Dir voll­kom­men fremd gewor­den ist.

In der Begeg­nung mit Dei­nen lie­ben Ver­stor­be­nen und der Geis­ti­gen Welt über­mit­te­le ich Dir als Kanal die­nend lie­be­vol­le Bot­schaf­ten, die Dich erken­nen las­sen, dass das Leben nicht end­lich ist; und der Tod in Wahr­heit ein Über­gang ist – ein ers­ter Schritt zurück in Dein Leben.

Erfah­re in die­sen 2 Ter­mi­nen, dass das Leben mehr ist als das, was wir mit blo­ßen Augen erken­nen kön­nen. Du wirst nach und nach wie­der mehr Sicher­heit in Dir fin­den und auch Dei­nen All­tag wie­der bes­ser „bestrei­ten“ kön­nen. Du darfst nach und nach eine kon­kre­te Ahnung von den Schrit­ten erhal­ten, die Du noch gehen darfst, um Dein Leben wie­der mit Sinn und Freu­de zu fül­len. Kon­kret arbei­ten wir an fol­gen­den weg­wei­sen­de Fragen:

  • Wie kann ich ler­nen mei­ner Trau­er lie­be­voll zu begegnen?
  • Was kann ich tun, wenn mich der Schmerz droht zu „ver­schlin­gen“?
  • Wie ist es mög­lich, wie­der ein Stück „Nor­ma­li­tät“ in mein Leben zu holen?
  • Was sind mei­ne nächs­ten Schritte?
  • Wie kann es weitergehen?

Hoff­nung ist der ers­te Schritt, der Dir die Kraft gibt, Dei­nen Weg der Trau­er zu gehen.


Ablauf des Coachings:

  • Ein jeder Ter­min dau­ert ca. 90 Minu­ten, er fin­det per Zoom statt.
  • Du kannst bereits vor dem Ter­min Fra­gen stel­len, die Dich gera­de beschäftigen.
  • Du erhältst Bot­schaf­ten aus den Geis­ti­gen Ebe­nen und von Dei­nen lie­ben Ver­stor­be­nen, die Dein Leben und Dich betreffen.
  • Du bekommst einen Weg­wei­ser für die nächs­ten Schrit­te, die anste­hen, um wie­der ins Leben zu finden.
  • Hier­für ver­ein­ba­ren wir kon­kre­te Schrit­te bis zum nächs­ten Ter­min; und Du erhältst kon­kre­te Werk­zeu­ge an die Hand, die Dich in Dei­nem All­tag beglei­ten (wie zum Bei­spiel kon­kre­te Übun­gen, Work­book, etc.)
  • Außer­dem erhältst Du in jeder Sit­zung eine medi­ta­ti­ve Audio­da­tei, die ich live für Dich in die­sem Ter­min auf­neh­me. Sie ent­hält wich­ti­ge Bot­schaf­ten für Dich und darf Dir als Weg­wei­ser bis zum nächs­ten Ter­min dienen.
  • Die­se steht Dir zur frei­en Ver­fü­gung, denn sie ist auf Dei­ne Ener­gie und The­men abgestimmt.
  • EXKLU­SIV in die­sem Paket erhältst Du einen per­sön­li­chen What’s App Sup­port, so dass Du Dich zwi­schen den ein­zel­nen Ter­mi­nen an mich wen­den kannst.
  • Die Datie­rung der 2 Ter­mi­ne erfolgt zu Beginn des Coa­chings. Die ein­zel­nen Ter­mi­ne müs­sen inner­halb von 2 Wochen wahr­ge­nom­men werden.

 

Kon­takt und Buchung unter: info@come-back-life.de; Stich­wort: Ein­zel­sit­zung, der Weg zurück in die Hoffnung

Falls Du noch nie zuvor mit mir gearbeitet hast, so bitte ich Dich vorab eine mediale Erstberatung zu buchen. Zudem bitte ich zu beachten, dass das Kontingent für diese beiden Termine nur begrenzt ist.

 

 

Was mei­ne Arbeit so beson­ders macht:

Ich bin den Weg der Trau­er selbst gegan­gen und spre­che hier aus eige­ner Erfah­rung; die Schrit­te, die Du gehen musst, um wie­der ins Leben zu gehen, sind mir wohl bekannt. Und ich arbei­te so mit Dir für Dich, wie ich mir selbst das bei mei­nem eige­nen Weg der Trau­er gewünscht hät­te, als mein ers­ter Mann plötz­lich starb und mei­ne Welt zusammenbrach.

Als Jen­seits­kon­takt­me­di­um tei­le ich Dir immer wie­der Bot­schaf­ten aus der Geis­ti­gen Welt von Dei­nen lie­ben Ver­stor­be­nen mit. Die Bot­schaf­ten die­nen dazu, Dei­ne Trau­er zu hei­len, in dem Wis­sen, dass die, die schon gegan­gen sind „nur“ einen Schritt wei­ter sind. Trau­er zu hei­len, bedeu­tet für mich mei­ne zahl­rei­chen Aus­bil­dun­gen zum ener­ge­ti­schen, spi­ri­tu­el­len und sys­te­mi­schen Coach gezielt ein­zu­set­zen, damit Du wie­der den Weg in die Lebens­freu­de fin­den kannst.

KUN­DEN­STIM­MEN:

Ich habe San­dra über das Inter­net gefun­den und sie ange­schrie­ben, in einer Pha­se wo es mir sehr schlecht ging, ich mich hilf­los fühl­te, depres­siv und kei­nen Aus­weg fand. Ich war nicht mehr ich.

Mir gefiel, dass das „Pro­gramm” indi­vi­du­ell auf den Men­schen zuge­schnit­ten wird, ich Auf­ga­ben bekä­me und Medi­ta­tio­nen. Ich woll­te raus aus der Spirale.

Wir haben recht schnell mit der Arbeit begon­nen. Wir hiel­ten täg­lich Kon­takt über 3 Wochen. Die Übun­gen hal­fen mir sehr mich zu fokus­sie­ren. Die Medi­ta­tio­nen mach­te ich täg­lich. Sie gaben mir Kraft und Halt. Ich lern­te ver­steck­te Ängs­te ken­nen, die ich in 100 Jah­ren nor­ma­ler The­ra­pie, nie so bewusst hät­te wahr­neh­men können.

Ich habe mich Stück für Stück bes­ser ken­nen­ge­lernt, soweit es in 3 Wochen zumin­dest mög­lich ist.

Ich bin glück­lich, dass ich die­sen Schritt gegan­gen bin. Ich bin nicht mehr so depres­siv, kann den Ver­lust bes­ser anneh­men und auch wie­der arbei­ten gehen. Wo ich jetzt wäre, wenn ich den Schritt nicht gegan­gen wäre, weiß ich nicht. Ich bin nur glück­lich, ein wenig zurück ins Leben gefun­den zu haben und mich nicht mehr so füh­le wie zuvor.
Ich emp­feh­le es jedem der sich selbst ver­lo­ren hat und sagen von Her­zen DAN­KE 🙏🍀

 

INTENSIV-

VERSORGUNG

INTENSIVVERSORGUNG

Intensivversorgung 21 Tage -

Der Weg zurück in die Hoffnung

Der Schmerz ist der mäch­ti­ge Beglei­ter der Trau­er, er lähmt und blo­ckiert Dich, lässt Dich schwer atmen und das Gefühl der Halt­lo­sig­keit, Unsi­cher­heit und Ori­en­tie­rungs­lo­sig­keit wird omni­prä­sent. Eine Inten­siv­ver­sor­gung kann Dir hel­fen die­se schwe­re Zeit zu überstehen.

Für weitere Informationen hier weiterlesen 

Inten­siv­ver­sor­gung Hoffnung,

1:1 Pro­gramm Come-Back-Life,

21 Tage

Der Schmerz ist der mäch­ti­ge Beglei­ter der Trau­er, er lähmt und blo­ckiert Dich, lässt Dich schwer atmen und das Gefühl der Halt­lo­sig­keit, Unsi­cher­heit und Ori­en­tie­rungs­lo­sig­keit wird omni­prä­sent. Du weißt nicht, was Du tun kannst, weißt nicht, wie es wei­ter­ge­hen kann. Der Schmerz zeich­net Dein Leben.

Eine Inten­siv­ver­sor­gung mit Come-Back-Life dient Dir als Ruhe­oa­se im Orkan der Trau­er. Es geht dar­um, dass Du in der schwers­ten Zeit Dei­ner Trau­er eine lie­be­vol­le Unter­stüt­zung erhältst, wie­der etwas Gebor­gen­heit und Halt geschenkt bekommst, um wie­der ein­mal etwas Durch­at­men zu kön­nen. In Anleh­nung und Arbeit mit den geis­ti­gen Ebe­nen wirst Du getra­gen, um wie­der Ori­en­tie­rung und Halt in Dir zu fin­den. Wenn Du die fol­gen­den Fra­gen mit einem kla­ren Ja beant­wor­ten kannst, so ist die­ses Pro­gramm genau das Rich­ti­ge für Dich:

 

  • Bist Du gera­de akut in Trau­er und weißt nicht mehr ein noch aus?
  • Ist das Leben für Dich gera­de nur noch eine ent­setz­li­che Anein­an­der­rei­hung von end­lo­sen Tagen?
  • Fühlst Du Dich ver­lo­ren, ein­sam, manch­mal auch fast ver­rückt, kennst Dich selbst nicht mehr?
  • Ver­stehst Du Dich und Dei­ne Welt/ Umwelt nicht mehr?
  • Suchst Du stän­dig nach Ant­wor­ten und bist dabei vol­ler Selbstzweifel?
  • Bist Du Dei­nem stän­di­gen Gedan­ken­ka­rus­sell aus­ge­setzt und kannst kei­ne Ruhe mehr finden?

 

Kurz: Die Trau­er hat Dich fest im Griff und Du weißt nicht mehr ein noch aus.

Die­ses Pro­gramm bie­tet Dir eins: Halt und Sicher­heit in einer Welt, die Dir fremd gewor­den ist. Durch eine sehr eng­ma­schi­ge Betreu­ung, den Kon­takt mit geis­ti­gen Ebe­nen, Dei­nen lie­ben Ver­stor­be­nen, einer stän­di­gen ener­ge­ti­schen Ver­sor­gung, darfst Du Dich getra­gen und gehal­ten füh­len, ein Stück Gebor­gen­heit in Dei­ner Trauer.

Dabei stehts Du und Dei­ne Trau­er im Mit­tel­punkt mei­ner Arbeit. Es geht nicht dar­um die Trau­er „weg zu zau­bern“, auch wenn wir uns das manch­mal wün­schen. Es geht dar­um, dass Du in der Zeit, in der der Ver­lust Dein Leben beherrscht, wie­der etwas Halt fin­dest und in der Erfah­rung, dass unse­re lie­ben Ver­stor­be­nen „nur“ einen Schritt wei­ter sind, Hoff­nung schöp­fen kannst.

 

Ziel des Pro­gramms – der Weg zurück in die Hoffnung

Das, was Dir die­se 21 Tagen bie­ten, ist ein Auf­ge­fan­gen wer­den, indem Du Dich mit allem, was Dich bewegt an mich wen­den kannst. Du darfst und wirst wie­der Momen­te fin­den, in denen Du wie­der Ruhe in Dir spü­ren kannst. Die­se Momen­te der Ruhe dür­fen Dir Licht­bli­cke schen­ken, die es Dir ermög­li­chen, Dir nach und nach fol­gen­de Fra­gen zu beantworten:

  • Wie kann es weitergehen?
  • Was brau­che ich?
  • Was kann mich unterstützen?
  • Was kann ich tun, wenn mich die Trau­er fest im “Griff” hat?

 

Die­ses Pro­gramm ist ein Anfang für ein Leben, das Dir ein­fach fremd gewor­den ist, es hat das Ziel Dir Hoff­nung zu schen­ken, dass das Leben auch wie­der lebens­wert wer­den kann. Nichts wird mehr so, wie es einst war, den­noch ist es mög­lich, dass Du Dich wie­der mehr mit Dir und die­sem Leben ver­bun­den fühlst.

Inhalt des Pro­gramms:
Akut­ver­sor­gung Inten­siv-Trau­er-Coa­ching-Pro­gramm 1:1
* Eng­ma­schi­ger Kon­takt im All­tag
* Täg­li­che ener­ge­ti­sche Ver­sor­gung[1]
* 3 x / Woche Fern­hei­lung[2] — Tele­fon­ter­min, bei dem ich direkt mit Dir arbei­te (Dau­er ca. 15 Minu­ten).
* Audio­da­tei­en: Affir­ma­tio­nen, Medi­ta­tio­nen, etc. die alle­samt mit einer für Dich pas­sen­den Ener­gie auf­ge­nom­men wer­den
* Wei­ter­ga­be von Tools (klei­ne Übun­gen, die Dich in Dei­nem All­tag unter­stüt­zen)
* Bot­schaf­ten aus den Geis­ti­gen Ebe­nen
* inkl. zwei 1:1 Zoom- Ter­mi­nen, Dau­er: ca. 90 Minu­ten mit Auf­nah­me einer Live-Medi­ta­ti­on
* inkl. Whats­App Support

[1] Erklä­rung zur ener­ge­ti­schen Ver­sor­gung:
Ich ver­bin­de mich jeden Mor­gen mit Dei­ner See­le und fra­ge die­se, was sie braucht und was ansteht.

[2] Erklä­rung zur Fern­hei­lung:
Hier arbei­te ich gezielt mit Dei­nem Sys­tem und sen­de Dir Ener­gie in Dein Sys­tem — stel­le Dir dies wie den Besuch eines lie­ben Freun­des vor, der Dir Momen­te der Gebor­gen­heit und des Auf­ge­ho­ben seins schenkt. Oft berich­ten mir Klienten*innen hier­bei auch, dass sich kör­per­li­chen Blo­cka­den lösen, wie Kopf­schmer­zen, Unwohl­sein, star­ke inne­re Unruhe.

 

Was mei­ne Arbeit so beson­ders macht:

Ich bin den Weg der Trau­er selbst gegan­gen und spre­che hier aus eige­ner Erfah­rung; die Schrit­te, die Du gehen musst, um wie­der ins Leben zu gehen, sind mir wohl bekannt. Und ich arbei­te so mit Dir für Dich, wie ich mir selbst das bei mei­nem eige­nen Weg der Trau­er gewünscht hät­te, als mein ers­ter Mann plötz­lich starb und mei­ne Welt zusammenbrach.

Als Jen­seits­kon­takt­me­di­um tei­le ich Dir immer wie­der Bot­schaf­ten aus der Geis­ti­gen Welt von Dei­nen lie­ben Ver­stor­be­nen mit. Die Bot­schaf­ten die­nen dazu, Dei­ne Trau­er zu hei­len, in dem Wis­sen, dass die, die schon gegan­gen sind „nur“ einen Schritt wei­ter sind. Trau­er zu hei­len, bedeu­tet für mich mei­ne zahl­rei­chen Aus­bil­dun­gen zum ener­ge­ti­schen, spi­ri­tu­el­len und sys­te­mi­schen Coach gezielt ein­zu­set­zen, damit Du wie­der den Weg in die Lebens­freu­de fin­den kannst.

 

 

 


 

KUNDENSTIMMEN:

Ich habe San­dra über das Inter­net gefun­den und sie ange­schrie­ben, in einer Pha­se wo es mir sehr schlecht ging, ich mich hilf­los fühl­te, depres­siv und kei­nen Aus­weg fand. Ich war nicht mehr ich.

Mir gefiel, dass das „Pro­gramm” indi­vi­du­ell auf den Men­schen zuge­schnit­ten wird, ich Auf­ga­ben bekä­me und Medi­ta­tio­nen. Ich woll­te raus aus der Spirale.

Wir haben recht schnell mit der Arbeit begon­nen. Wir hiel­ten täg­lich Kon­takt über 3 Wochen. Die Übun­gen hal­fen mir sehr mich zu fokus­sie­ren. Die Medi­ta­tio­nen mach­te ich täg­lich. Sie gaben mir Kraft und Halt. Ich lern­te ver­steck­te Ängs­te ken­nen, die ich in 100 Jah­ren nor­ma­ler The­ra­pie, nie so bewusst hät­te wahr­neh­men können.

Ich habe mich Stück für Stück bes­ser ken­nen­ge­lernt, soweit es in 3 Wochen zumin­dest mög­lich ist.

Ich bin glück­lich, dass ich die­sen Schritt gegan­gen bin. Ich bin nicht mehr so depres­siv, kann den Ver­lust bes­ser anneh­men und auch wie­der arbei­ten gehen. Wo ich jetzt wäre, wenn ich den Schritt nicht gegan­gen wäre, weiß ich nicht. Ich bin nur glück­lich, ein wenig zurück ins Leben gefun­den zu haben und mich nicht mehr so füh­le wie zuvor.
Ich emp­feh­le es jedem der sich selbst ver­lo­ren hat und sagen von Her­zen DAN­KE 🙏🍀

 

Kon­takt und Buchung unter: info@come-back-life.de; Stich­wort: Inten­siv­ver­sor­gung, der Weg zurück in die Hoffnung

 

INTENSIV-

COACHING

INTENSIVCOACHING

Intensivcoaching 21 Tage -

Der Weg zurück in die Hoffnung

Der Tod eines gelieb­ten Men­schen ist wohl die radi­kals­te Form der Ver­än­de­rung, die wir Men­schen erfah­ren. Und es ist unvor­stell­bar, dass der Schmerz über den Ver­lust jemals bes­ser wird. Hoff­nung kann der Beginn eines neu­en Lebens werden.

Für weitere Informationen hier weiterlesen 

Der Weg zurück in die Hoffnung

Inten­siv­coa­ching Come-Back-Life,

21 Tage Pro­gramm, 1:1

 

 

Der Tod eines gelieb­ten Men­schen ist wohl die radi­kals­te Form der Ver­än­de­rung, die wir Men­schen erfah­ren. Und es ist unvor­stell­bar, dass der Schmerz über den Ver­lust jemals bes­ser wird. Hoff­nung kann der Beginn eines neu­en Lebens werden.


 

Ziel des Programms:

Der Name des Pro­gramms ist auch sein Mot­to. Es geht dar­um, dass Du in der schwers­ten Zeit Dei­ner Trau­er eine lie­be­vol­le Unter­stüt­zung erhältst, Gebor­gen­heit und Halt fin­dest, um wie­der ein­mal etwas durch­at­men zu kön­nen. Ich selbst fand die­sen Halt und die Gebor­gen­heit in der Hoff­nung, dass mein Leben noch einen Sinn haben muss, wenn das Leben tat­säch­lich nicht end­lich ist, und ich mei­nen Mann wie­der­se­hen wer­de, wenn auch mei­ne Zeit gekom­men ist zu gehen. Der Glau­be, dass das Leben einen tie­fe­ren Sinn hat und nicht mit dem Tod des irdi­schen Kör­pers endet, schenk­te mir den Trost, den es brauch­te, um die Kraft für ein neu­es Leben auf­zu­brin­gen. Heu­te darf ich Dich auf die­sem Weg beglei­ten, und Dir lie­be­voll mei­ne Hand rei­chen, damit Du Trost und Hoff­nung findest.

In Anleh­nung und Arbeit mit den geis­ti­gen Ebe­nen und Dei­nen lie­ben Ver­stor­be­nen die­ne ich als Kanal und über­mitt­le Bot­schaf­ten, die Dir zum einen zei­gen, dass Leben nicht end­lich ist und zum ande­ren erhältst Du Bot­schaf­ten zu Dir und Dei­nem Leben.

 

Wenn Du die fol­gen­den Fra­gen mit einem kla­ren Ja beant­wor­ten kannst, so ist die­ses Pro­gramm genau das Rich­ti­ge für Dich:

 

  • Du hast vor kur­zem einen lei­ben Men­schen verloren?
  • Du fin­dest Dich nicht mehr zurecht in einer Welt, die Dir voll­kom­men fremd gewor­den ist?
  • Du fühlst Dich leer, aus­ge­brannt und hand­lungs­un­fä­hig, inner­lich tot?
  • Dein Leben ist Dir fremd geworden?
  • Du bist Dir fremd geworden?
  • Dei­ne Tage rei­hen sich als end­lo­se Abfol­ge end­lo­ser Tage aneinander?

  

Ziel des Pro­gramms — ein Weg­wei­ser für einen Neuanfang:

Das, was Dir die­se 21 Tage bie­ten, ist ein Aus­blick auf ein neu­es Leben, indem die Fra­ge nach dem Sinn Dei­nes Lebens im Fokus die­ser Arbeit steht. Ich lei­te Dich dazu an, immer mehr zu füh­len und zu spü­ren, was die­sen Sinn aus­ma­chen kann. Dabei kannst Du Dich jeder­zeit mit allem, was Dich bewegt an mich wen­den. Ich hel­fe Dir mit vie­len kon­kre­ten Tipps durch Dei­nen All­tag, ins­be­son­de­re in Situa­tio­nen, die schwer für Dich zu meis­tern sind.

Die­se Arbeit erbrin­ge ich als Medi­um, indem ich mich täg­lich mit Dir ver­bin­de und chan­ne­le, was Du brauchst und was gera­de ansteht. Zudem ver­sor­ge ich Dich immer wie­der mit Ener­gie, die es Dir ermög­licht, einen kla­ren Blick auf das, was ist zu wer­fen und auch danach zu han­deln. Außer­dem erhältst Du Tech­ni­ken (Tools) an die Hand, die Dich unter­stüt­zen, lie­be­voll Dei­ne Wün­sche und Bedürf­nis­se zu eru­ie­ren und zu äußern.

Die­se media­le Beglei­tung wird Dir hel­fen, fol­gen­de Fra­gen Dei­nes Lebens zu beantworten:

  • Wie kann ich wie­der mehr fühlen?
  • Wie kann es weitergehen?
  • Was brau­che ich?
  • Was kann mich unterstützen?
  • Was kann ich tun, wenn mich die Trau­er in mei­nem All­tag fest im “Griff” hat?
  • Wel­che Schrit­te ste­hen an, um in ein neu­es Leben zu finden?
  • Was macht mich und mein Leben aus?

 

Die­ses Pro­gramm ist ein Anfang für ein Leben, indem es Dir Hoff­nung schenkt, dass das Leben einen tie­fe­ren Sinn hat, auch wenn Du ihn gera­de nicht sehen kannst. Nichts wird mehr so wie es einst war, den­noch ist es mög­lich, dass Du Dich wie­der mehr mit Dir und die­sem Leben ver­bun­den fühlst.


 

Inhalt des Programms:

Akut­ver­sor­gung Inten­siv-Trau­er-Coa­ching-Pro­gramm 1:1
* Eng­ma­schi­ger 1:1 Kon­takt im All­tag
* Täg­li­che ener­ge­ti­sche Ver­sor­gung [1]
* Seel­sor­ge­ri­sche Betreu­ung
* Audio­da­tei­en: Affir­ma­tio­nen, Medi­ta­tio­nen, etc. die alle­samt mit einer für Dich pas­sen­den Ener­gie auf­ge­nom­men wer­den
* Wei­ter­ga­be von Tools (klei­ne Übun­gen, die Dich in Dei­nem All­tag unter­stüt­zen)
* Arbeit mit dem Unter­be­wusst­sein
* Bot­schaf­ten aus den Geis­ti­gen Ebe­nen und von Dei­nen lie­ben Ver­stor­be­nen
* 3 x / Woche Fern­hei­lung [2]
* inkl. einem 1:1 Zoom- Ter­mi­nen, Dau­er: ca. 90 Minu­ten mit Auf­nah­me einer Live-Medi­ta­ti­on + einem wei­te­ren 1:1 Zoom Ter­min bei der Buchung der Ver­län­ge­rungs­wo­che
* inkl. Whats­App Support

 

[1] Erklä­rung zur ener­ge­ti­schen Ver­sor­gung:
Ich ver­bin­de mich jeden Mor­gen mit Dei­ner See­le und fra­ge die­se, was sie braucht und was ansteht.

[2] Erklä­rung zur Fern­hei­lung:
Hier arbei­te ich gezielt mit Dei­nem Sys­tem und sen­de Dir Ener­gie in Dein Sys­tem — stel­le Dir dies wie den Besuch eines lie­ben Freun­des vor, der Dir Momen­te der Gebor­gen­heit und des Auf­ge­ho­ben seins schenkt. Oft berich­ten mir Klienten*innen hier­bei auch, dass sich kör­per­li­chen Blo­cka­den lösen, wie Kopf­schmer­zen, Unwohl­sein, star­ke inne­re Unruhe.


 

Was meine Arbeit so besonders macht:

Ich bin den Weg der Trau­er selbst gegan­gen und spre­che hier aus eige­ner Erfah­rung; die Schrit­te, die Du gehen musst, um wie­der ins Leben zu gehen, sind mir wohl bekannt. Und ich arbei­te so mit Dir für Dich, wie ich mir selbst das bei mei­nem eige­nen Weg der Trau­er gewünscht hät­te, als mein ers­ter Mann plötz­lich starb und mei­ne Welt zusammenbrach.

Als Jen­seits­kon­takt­me­di­um tei­le ich Dir immer wie­der Bot­schaf­ten aus der Geis­ti­gen Welt von Dei­nen lie­ben Ver­stor­be­nen mit. Die Bot­schaf­ten die­nen dazu, Dei­ne Trau­er zu hei­len, in dem Wis­sen, dass die, die schon gegan­gen sind „nur“ einen Schritt wei­ter sind. Trau­er zu hei­len, bedeu­tet für mich mei­ne zahl­rei­chen Aus­bil­dun­gen zum ener­ge­ti­schen, spi­ri­tu­el­len und sys­te­mi­schen Coach gezielt ein­zu­set­zen, damit Du wie­der den Weg in die Lebens­freu­de fin­den kannst.

 


 

KUNDENSTIMMEN:

Ich habe San­dra über das Inter­net gefun­den und sie ange­schrie­ben, in einer Pha­se wo es mir sehr schlecht ging, ich mich hilf­los fühl­te, depres­siv und kei­nen Aus­weg fand. Ich war nicht mehr ich.

Mir gefiel, dass das „Pro­gramm” indi­vi­du­ell auf den Men­schen zuge­schnit­ten wird, ich Auf­ga­ben bekä­me und Medi­ta­tio­nen. Ich woll­te raus aus der Spirale.

Wir haben recht schnell mit der Arbeit begon­nen. Wir hiel­ten täg­lich Kon­takt über 3 Wochen. Die Übun­gen hal­fen mir sehr mich zu fokus­sie­ren. Die Medi­ta­tio­nen mach­te ich täg­lich. Sie gaben mir Kraft und Halt. Ich lern­te ver­steck­te Ängs­te ken­nen, die ich in 100 Jah­ren nor­ma­ler The­ra­pie, nie so bewusst hät­te wahr­neh­men können.

Ich habe mich Stück für Stück bes­ser ken­nen­ge­lernt, soweit es in 3 Wochen zumin­dest mög­lich ist.

Ich bin glück­lich, dass ich die­sen Schritt gegan­gen bin. Ich bin nicht mehr so depres­siv, kann den Ver­lust bes­ser anneh­men und auch wie­der arbei­ten gehen. Wo ich jetzt wäre, wenn ich den Schritt nicht gegan­gen wäre, weiß ich nicht. Ich bin nur glück­lich, ein wenig zurück ins Leben gefun­den zu haben und mich nicht mehr so füh­le wie zuvor.
Ich emp­feh­le es jedem der sich selbst ver­lo­ren hat und sagen von Her­zen DAN­KE 🙏🍀

 

Kon­takt und Buchung unter: info@come-back-life.de; Stich­wort: Inten­siv­coa­ching, der Weg zurück in die Hoffnung

 

Intensivcoaching 21 Tage -

Der Weg zurück in die Ruhe

Du bist nun schon ein paar Schrit­te in einer Welt gewan­delt, die Dir seit dem Tod Dei­nes lie­ben Ver­stor­be­nen oft noch fremd und unbe­kannt vor­kommt. Du hast nun schon ers­te Anknüp­fungs­punk­te gefun­den, die Dich erah­nen las­sen, dass das Leben mehr bie­tet als blo­ße Rou­ti­ne und Pflicht.

Für weitere Informationen hier weiterlesen 

Intensivcoaching  21 Tage -

Der Weg zurück in die Ruhe

Du bist nun schon ein paar Schrit­te in einer Welt gewan­delt, die Dir seit dem Tod Dei­nes lie­ben Ver­stor­be­nen oft noch fremd und unbe­kannt vor­kommt. Du hast nun schon ers­te Anknüp­fungs­punk­te gefun­den, die Dich erah­nen las­sen, dass das Leben mehr bie­tet als blo­ße Rou­ti­ne und Pflicht.

 

Wenn Du die Gewiss­heit mit mir teilst, dass unse­re lie­ben Ver­stor­be­nen „nur“ einen Schritt wei­ter sind, und die für uns so schmerz­haf­te Tren­nung in Wahr­heit eine Illu­si­on ist, da die Geis­ti­ge Welt immer da ist und Du selbst auch ein Teil von ihr, so fra­ge ich Dich: „Um wen oder was trau­erst Du dann wirk­lich?“ In der Begeg­nung mit Dir selbst liegt eins: Hei­lung, denn genau jenen Anteil Dei­ner selbst, der ein Stück weit mit­starb, darf wie­der mit Leben gefüllt wer­den. Das bringt Dir dau­er­haf­ten Frie­den und Frie­den äußert sich in inner­li­cher Ruhe – der Weg zurück ins Leben.

Genau das kön­ne wir gemein­sam in die­sem Inten­siv­kurs ent­schlüs­seln: Dei­ne Bot­schaft der Trau­er ent­schlüs­seln. Die­se Bot­schaft weist Dir den Weg in ein Leben, das sich auch lebens­wert anfühlt. Qua­li­täts­merk­mal die­ses Lebens ist vor allem, dass es in Dir wie­der dau­er­haft ruhig wer­den darf. Dies bedarf einem: Zeit und Geduld; Geduld mit Dir selbst und Dei­ner Trau­er. Ler­ne Dei­ne Trau­er noch genau­er und bes­ser ken­nen. Denn Trau­er ist mehr als ein schmerz­vol­les Gefühl, sie kann auch eine Chan­ce sein, Dich neu ken­nen­zu­ler­nen und Dei­nem Leben eine ganz neue Tie­fe zu geben, indem Du immer mehr lernst grö­ße­re Zusam­men­hän­ge der Spi­ri­tua­li­tät aktiv in Dein Leben zu inte­grie­ren. Wer­de heil, indem Du die Ruhe und Stil­le lernst anzu­neh­men, die Dir hier ein wei­ser Rat­ge­ber sein kann, das ist wahr Spi­ri­tua­li­tät und bedeu­tet Hei­lung. Hei­lung in dem Sin­ne, dass Du lernst, Dich wie­der ganz und kom­plett zu füh­len im Sin­ne von voll­kom­men. Die Ent­schlüs­se­lung Dei­nes Lebens­pla­nes ist Teil die­ses Hei­lungs­pro­zes­ses, denn so kannst Du Dein Leben wie­der mit Sinn fül­len – all das gehört zu einem: dem Weg zurück in die Ruhe, denn die Ruhe ist Teil die­ser Voll­kom­men­heit, aus der wir alle kamen und wie­der gehen, wenn unse­re Zeit gekom­men ist. Du bist voll­kom­men und die­se Voll­kom­men­heit darfst Du wie­der kennenlernen.

Wenn Du Dir auch immer wie­der fol­gen­de Fra­gen stellst, so ist die­ses Pro­gramm genau das rich­ti­ge für Dich, denn es wird Dir einen Weg auf­zei­gen, wie Du Dein Leben wie­der in Ruhe füh­ren kannst und dau­er­haft eine kla­re Aus­rich­tung erhältst:

  • Wie schaf­fe ich es dau­er­haft lie­be­voll und gedul­dig mit mir selbst zu sein?
  • Wer bin ich über­haupt und was macht mich aus?
  • Was ist der Sinn mei­nes Lebens?
  • Wie kann ich die Ver­bin­dung zu mir selbst dau­er­haft und kon­stant stärken?
  • Wel­che Kon­di­tio­nie­run­gen und alte Ver­let­zun­gen behin­dern und blo­ckie­ren mich noch?
  • Wie kann mich die Spi­ri­tua­li­tät hier­bei unter­stüt­zen und tragen?
  • Wie kann ich selbst Kon­takt auf­neh­men und die­se Ver­bin­dung im All­tag leben und integrieren?

 

Ich bin die­sen Weg selbst gegan­gen. Und ich weiß, dass ich ohne die Spi­ri­tua­li­tät und Media­li­tät in die­sem mir voll­kom­men fremd gewor­de­nen Welt unter gegan­gen wäre. Ich fand mei­ne inne­re Hei­mat und konn­te so die Gebor­gen­heit und Anbin­dung wie­der­fin­den, die ich so ver­geb­lich nach dem Tod mei­nes Man­nes such­te. Der Weg ist kein ein­fa­cher, doch es lohnt sich, da ein Leben auf Dich war­tet, das wie­der schön und erfül­lend ist. Vor allem konn­te die alles quä­len­de Fra­ge nach dem War­um in mir Ruhe fin­den, denn ich ver­stand und mein Herz durf­te so heilen.

 

Ziel des Kurses:

Das Ziel des Kur­ses ist durch sei­nen Namen defi­niert: es ist die Ruhe, die wie­der Teil Dei­nes Lebens wer­den darf. Du darfst heil wer­den. Das erfor­dert Geduld und eine gewis­se Dis­zi­plin mit Dir selbst, die sich hier lie­be­voll als prak­ti­zier­te Selbst­lie­be äußern darf. Die Metho­de ist so ein­fach wie tief­grün­dig – bege­be Dich auf den Weg zu Dir selbst, ler­ne Dei­ne Bedürf­nis­se und Dein Wesen wirk­lich ken­nen, damit sich Dei­ne Trau­er in Ruhe wan­deln kann, und Du so eine kla­re Visi­on von einem erfüll­ten Leben ent­wi­ckeln kannst.

Um dies zu unter­stüt­zen, wirst Du in die­sem Kurs Ein­bli­cke in die Spi­ri­tua­li­tät erhal­ten. Ich arbei­te als Medi­um und spi­ri­tu­el­le Leh­re­rin, um Dich auf die­sem Weg ganz lie­be­voll und behut­sam zu begleiten:

Das, was Dir die­se 21 Tage bie­ten, ist ein Aus­blick auf ein neu­es Leben, indem die Fra­ge nach dem Sinn Dei­nes Lebens im Fokus die­ser Arbeit steht. Ich lei­te Dich dazu an, immer mehr zu füh­len und zu spü­ren, was die­sen Sinn aus­ma­chen kann. Dabei kannst Du Dich jeder­zeit mit allem, was Dich bewegt an mich wen­den. Ich hel­fe Dir mit vie­len kon­kre­ten Tipps durch Dei­nen All­tag, ins­be­son­de­re in Situa­tio­nen, die schwer für Dich zu meis­tern sind.

 

Die­se Arbeit erbrin­ge ich als Medi­um, indem ich mich täg­lich mit Dir ver­bin­de und chan­ne­le, was Du brauchst und was gera­de ansteht. Zudem ver­sor­ge ich Dich immer wie­der mit Ener­gie, die es Dir ermög­licht, einen kla­ren Blick auf das, was ist zu wer­fen und auch danach zu han­deln. Außer­dem erhältst Du Tech­ni­ken (Tools) an die Hand, die Dich unter­stüt­zen, lie­be­voll Dei­ne Wün­sche und Bedürf­nis­se zu eru­ie­ren und zu äußern.

Inhalt des Pro­gramms:
Inten­siv-Trau­er-Coa­ching-Pro­gramm 1:1
* Eng­ma­schi­ger 1:1 Kon­takt im All­tag
* Täg­li­che ener­ge­ti­sche Ver­sor­gung[1]
* Seel­sor­ge­ri­sche Betreu­ung
* Per­sön­li­che digi­ta­le Platt­form, die ein Jahr für Dich per­sön­lich zugäng­lich ist mit unter­schied­li­chen Audio­da­tei­en und wei­te­rem Mate­ri­al: Affir­ma­tio­nen, Medi­ta­tio­nen, Tages­struk­tur, rich­tig Reflek­tie­ren, etc. die alle­samt mit einer für Dich pas­sen­den Ener­gie pro­du­ziert wer­den
* Wei­ter­ga­be von Tools (klei­ne Übun­gen, die Dich in Dei­nem All­tag unter­stüt­zen)
* Arbeit mit dem Unter­be­wusst­sein
* Bot­schaf­ten aus den Geis­ti­gen Ebe­nen und von Dei­nen lie­ben Ver­stor­be­nen
* 2 x / Woche Fern­hei­lung[2]
* inkl. einem 1:1 Zoom- Ter­mi­nen, Dau­er: ca. 90 Minu­ten mit Auf­nah­me einer Live-Medi­ta­ti­on + einem wei­te­ren 1:1 Zoom Ter­min bei der Buchung der Ver­län­ge­rungs­wo­che
* inkl. Whats­App Support

[1] Erklä­rung zur ener­ge­ti­schen Ver­sor­gung:
Ich ver­bin­de mich jeden Mor­gen mit Dei­ner See­le und fra­ge die­se, was sie braucht und was ansteht.

[2] Erklä­rung zur Fern­hei­lung:
Hier arbei­te ich gezielt mit Dei­nem Sys­tem und sen­de Dir Ener­gie in Dein Sys­tem — stel­le Dir dies wie den Besuch eines lie­ben Freun­des vor, der Dir Momen­te der Gebor­gen­heit und des Auf­ge­ho­ben seins schenkt. Oft berich­ten mir Klienten*innen hier­bei auch, dass sich kör­per­li­chen Blo­cka­den lösen, wie Kopf­schmer­zen, Unwohl­sein, star­ke inne­re Unruhe.

 

 

Kun­den­stim­men zu mei­nem Mentoring:

  • 2 Wochen nach dem töd­li­chen Unfall mei­nes Soh­nes wur­de ich durch „ Zufall“ auf Sandra’s Web­sei­te gelei­tet. Unsi­cher, ob das über­haupt etwas für mich ist – noch dazu über Han­dy und Zoom- nahm ich den­noch Kon­takt auf.
    San­dra ver­ein­bar­te bereits am nächs­ten Tag einen Zoom-Ter­min zum Ken­nen­ler­nen und es war vom ers­ten Moment an klar: die­ser Frau ver­traue ich zu 100%. Mit ihr an mei­ner Sei­te bin ich bereit mich auf den nun vor mir lie­gen­den schwe­ren Weg zurück ins Leben zu machen.
    Ihre Beglei­tung und Übun­gen sind das Ers­te mit dem mein Tag beginnt und das Letz­te mit dem er endet. San­dra ist gera­de über Whats App jeder­zeit für mich erreich­bar, ist für mich auch dann noch da, wenn schon manch ande­rer die Flucht ergrif­fen hat. Sie erklärt mir was in mir gera­de pas­siert. Sie fängt mich auf, gibt mir Halt und Kraft. Allein die­se Erfah­rung wün­sche ich jedem der mit dem Tod eines gelieb­ten Men­schen leben muss.
    Erst jetzt fast 3 Mona­te spä­ter wird mir durch Erzäh­lun­gen ande­rer Trau­ern­der bewusst, dass mein Weg nicht selbst­ver­ständ­lich ist. Vie­le haben meh­re­re „Fehl­ver­su­che“ hin­ter sich, bevor sie die für sie rich­ti­ge Hil­fe gefun­den haben oder suchen sich erst Mona­te und Jah­re spä­ter Unter­stüt­zung, da sie kurz vor dem Abgrund ste­hen oder das Leben sie auf ande­re Art zwingt sich mit ihrer Trau­er aus­ein­an­der­zu­set­zen.
    Ich bin so unend­lich dank­bar so schnell den Weg zu San­dra gefun­den zu haben. Unend­lich dank­bar für San­dras lie­be­vol­le, inten­si­ve, kom­pe­ten­te und manch­mal auch ener­gi­sche Beglei­tung.
    Ich wüss­te nicht wo ich jetzt fast 3 Mona­te nach die­sem schwe­ren Ver­lust ohne die­se für mich so wert­vol­le Beglei­te­rin wäre und wie es mir gin­ge.
    Von gan­zem Her­zen unend­lich dankbar
  • Nach über 6 Mona­ten inten­si­ver Zusam­men­ar­beit mit dir kann ich fol­gen­des sagen.
    Kurz nach­dem mein Mann im Sep­tem­ber plötz­lich und uner­war­tet ver­stor­ben ist lern­ten wir dich im Inter­net ken­nen. Ohne zu suchen wur­dest du uns auf Insta­gram plötz­lich vor­ge­schla­gen. Ich habe mir dei­ne Geschich­te durch­ge­le­sen und dach­te mir sofort du ver­stehst mich. Noch am sel­ben Tag schrieb ich dir eine Nach­richt und du hast auch sofort geant­wor­tet. Es war gleich eine Sym­pa­thie vor­han­den und kurz dar­auf fand ein kos­ten­lo­ses Erst­ge­spräch statt. Du wuss­test gleich wie es mir und mei­ner Toch­ter nach die­sem schwe­ren Ver­lust ging, und hat­test auch gleich die rich­ti­gen Wor­te parat. Seit­her beglei­test du mich inten­siv. Und ich mei­ne wirk­lich inten­siv. Seit Beginn an hören wir uns wirk­lich jeden Tag. Oft mehr­mals wenn es mir schlecht geht. Du warst für mich die Ret­te­rin in der Not als ich nicht mehr konn­te und wei­ter wuss­te. Wärst du nicht da gewe­sen wüss­te ich nicht wo ich heu­te wäre. Du hast mir bewie­sen das der Tot nicht wie ich immer geglaubt habe das Ende ist. Son­dern nur das able­gen des Erden­man­tels. So vie­le Bot­schaf­ten hast du mir wei­ter gege­ben die du nicht wis­sen konn­test, und alle haben sie gestimmt. Mitt­ler­wei­le geht es mir dank dir schon viel bes­ser und seit 2 Mona­ten mache ich eine Media­le Aus­bil­dung bei dir. Wenn ich trotz­dem noch schlech­te Pha­sen habe bekom­me ich von dir einen lie­be­vol­len Tritt ins Popöchen damit ich wie­der kla­rer wer­de. Lie­be San­dra ich möch­te dir auf die­sem Wege sagen das du für mich und mei­ne Toch­ter ein Engel auf Erden bist. Ich freue mich auf wei­te­re 4 wun­der­vol­le Mona­te mit dir und der geis­ti­gen Welt die seit­her eben­so mei­ne Beglei­ter sind wie du es bist. Ich dan­ke dir vom Her­zen. In Lie­be Dei­ne Sil­via und Michaela

 

ONLINEKURSE

21 Tage Online-Programm -

Basis Online­kurs Come-Back-Life — der Weg zurück in die Hoffnung

Spi­ri­tu­el­les Trau­er­coa­ching ONLINE PROGRAMM

Was ist eigent­lich mit mir durch die Trau­er passiert?

Suchst Du nach Ant­wor­ten seit dem Tod eines gelieb­ten Menschen?

Du suchst nach Ant­wor­ten auf Fra­gen, die Dich seit dem Tod eines gelieb­ten Men­schen beschäftigen?

Fra­gen, die Dein Leben und Dei­ne Trau­er betreffen?

Für weitere Informationen hier weiterlesen 

Basis­kurs Come-Back-Life, 21 Tage Online-selbst-lern-Pro­gramm – spi­ri­tu­el­les Trau­er­coa­ching — was ist eigent­lich mit mir durch und mit der Trau­er passiert?

Onlinekurs zum Thema Trauer

Suchst Du nach Ant­wor­ten seit dem Tod eines gelieb­ten Menschen?

Du suchst nach Ant­wor­ten auf Fra­gen, die Dich seit dem Tod eines gelieb­ten Men­schen beschäftigen?

Fra­gen, die Dein Leben und Dei­ne Trau­er betreffen?

Du ver­stehst Dich nicht mehr und suchst nach Ant­wor­ten, was mit Dir ist? Du träumst Din­ge, die Du nicht verstehst?

Kurz: Du suchst nach einer qua­li­fi­zier­ten Bera­tung, einer see­li­schen Unter­stüt­zung, die die geis­ti­gen Ebe­nen mit ein­be­zieht und Ant­wor­ten und Bewei­se für ein Wei­ter­le­ben nach dem Tod lie­fert. Es geht um Dich und Dein Leben, es geht dar­um, dass Du wie­der ler­nen darfst zu füh­len und zu spü­ren, um in Dir Halt und Sta­bi­li­tät zu fin­den. Du stehst im Fokus, um einen Blick auf einen mög­li­chen Neu­an­fang zu werfen.

Gemein­sam kön­nen wir einen Weg aus Dei­ner Trau­er kreieren.

 


 

Zu Beginn eines Trau­er­pro­zes­ses ist es so, als wür­de einem das Herz her­aus­ge­ris­sen und die Welt still­ste­hen. Es über­fal­len Dich Gefüh­le der Ohn­macht, des Durch­dre­hens, des Nicht-Aus­hal­ten-Kön­nens; und hier und da hast Du das Gefühl ver­rückt zu werden.

Wun­den der Trau­er brau­chen Hei­lung, sie brau­chen ein genau­es Hin­se­hen, um den Teil in uns wie­der mit Leben zu fül­len, der mit­ge­stor­ben ist. Denn mit dem Tod eines gelieb­ten Men­schen geht auch immer ein Teil von uns, von Dir, von jedem Men­schen mit in den Him­mel. Es ist jener Teil, der sich immer nach dem gelieb­ten Men­schen seh­nen wird.

Die­ser Basis­kurs mit Come-Back-Life ist ein geziel­tes spi­ri­tu­el­les Coa­ching, das das The­ma Trau­er von allen Sei­ten beleuch­tet. Wenn Dich auch fol­gen­de Fra­gen beschäf­ti­gen, so ist die­ser Kurs genau das rich­ti­ge für Dich:

 

  • Was ist über­haupt Trauer?
  • Was pas­siert in mir und mit mei­nem Leben durch und mit mei­ner Trauer
  • Wes­halb ver­än­dert sich die Bezie­hung zu mir selbst durch und mit mei­ner Trauer?
  • Wohin gehen die Verstorbenen?
  • Was ist die Geis­ti­ge Welt?
  • Was kann ich tuen, um in mir wie­der mehr Halt und Sicher­heit zu finden?


Wenn Dich als trau­ern­der Mensch genau die­se Fra­gen beschäf­ti­gen, dann ist die­ser Basis­kurs von Come-Back-Life genau das rich­ti­ge für Dich!


Inhalt des Kurses:

Neben einem detail­lier­ten Über­blick, was Trau­er über­haupt, wel­che Aus­wir­kun­gen sie auf Dich hat und der Erör­te­rung, wes­halb nichts mehr so ist, wie Du es einst kann­test, lie­fert Dir der Come-Back-Life Basis­kurs auch einen Aus- und Über­blick, wie die Welt der Ver­stor­be­nen aus­sieht, was mit Geis­ti­ger Welt gemeint ist und was Du ganz aktiv machen kannst, damit es Dir wie­der etwas bes­ser geht: Kon­kret fin­dest Du fol­gen­de Inhal­te in der Media­thek (sie­he unten: Inhalts­ver­zeich­nis + Vorschau).


Ich freue mich auf Dich!
Ent­schei­de Dich für Dich, ent­schei­de Dich für Come-Back-Life
Dei­ne Sandra

8 Wochen Online-Programm -

Basis Online­kurs Come-Back-Life — der Weg zurück in die Ruhe

Spi­ri­tu­el­les Coa­ching ONLINE PROGRAMM

Du stehst an einem Punkt in Dei­nem Leben, an dem Du eine neue Ori­en­tie­rung brauchst und spürst, dass es nicht so wei­ter gehen kann wie bisher?

Du fragst Dich, was Dir dau­er­haft Halt und Ruhe schen­ken kann?

Du willst mehr über Dich und die Mög­lich­kei­ten der eige­nen Anbin­dung ler­nen und erfahren?

Du bist bereit einen Blick über den Tel­ler­rand zu wagen und Dich mit Dei­nem Leben und Dir zu beschäftigen?

Für weitere Informationen hier weiterlesen 

Der Weg zurück in die Ruhe

Von der Unru­he und der Ein­sam­keit zurück in die Aus­ge­gli­chen­heit – fin­de Dei­ne inne­re Balan­ce wieder.

Du hast vor gerau­mer oder län­ge­rer Zeit einen gelieb­ten Men­schen verloren?

Oder Du hast eine Ver­lust­er­fah­rung ande­rer Art gemacht und fühlst Dich seit­dem unaus­ge­gli­chen und inner­lich unruhig?

Du fühlst Dich oft ein­sam und allein?

Du kannst Dich nicht gut konzentrieren?

Du suchst nach Ant­wor­ten auf Fra­gen, die Dich inner­lich immer wie­der beschäftigen?

Du willst her­aus­fin­de, was das Leben noch für Dich bereithält?

Jede Woche war­tet ein neu­es The­ma auf Dich mit einer ein­füh­ren­den Erklä­rung, einer fes­ti­gen­den Medi­ta­ti­on und Übun­gen, sowie einer pas­sen­den Affir­ma­ti­ons­kar­te und Refle­xi­ons­fra­gen auf­be­rei­tet in einem Work­book, das Dich ganz gezielt und bewusst auf die­sem Weg begleitet.


Warum 8 Wochen?

Die Zahl acht steht für die aus­glei­chen­de Gerech­tig­keit und Har­mo­nie. Die Inten­ti­on der Acht ist eng mit den The­men Gerech­tig­keit und Har­mo­nie ver­bun­den, die wie­der­um ein Teil der inne­ren Ruhe sind, denn wenn ich in Har­mo­nie bin und nach einem gerech­ten Prin­zip lebe, so dient dies mei­ner inne­ren Ruhe.

Es geht um die inne­re Aus­ge­wo­gen­heit, die es uns Men­schen ermög­licht, bewusst unser Leben zu leben und so inne­re Sicher­heit und Sta­bi­li­tät zu fin­den, was wie­der­um Ruhe bewir­ken kann. Es geht also um den Auf­bau und das Bewusst­ma­chen inne­rer Res­sour­cen, die unse­re Resi­li­enz, unse­re psy­chi­sche Wider­stands­fä­hig­keit, stärken.

Die lie­gen­de Acht steht für die Unend­lich­keit, denn sie ist ohne Anfang und Ende. In der Bewusst­wer­dung, dass wir alle Teil einer unend­li­chen Ket­te des Seins sind, eröff­net sich uns so ein ande­rer Blick­win­kel auf das Leben. Das Leben im Jetzt kann damit als Auf­for­de­rung zum Wachs­tum ver­stan­den wer­den, indem wir die Erfah­run­gen, die uns begeg­nen als Chan­ce wahr­neh­men. Jede Her­aus­for­de­rung, die wir meis­tern, trägt dazu bei, inne­re Weis­heit zu gewin­nen, wenn wir bereit sind, uns ihr zu stel­len und dem dahin­ter lie­gen­den Auf­for­de­rungs­cha­rak­ter nachkommen.

Aus die­sen Grün­den hat die Zahl Acht eine tie­fe Bedeu­tung in mei­ner Arbeit. Zudem darf sie dar­an erin­nern, dass unse­re Zeit hier auf Erden kost­bar ist. Nut­ze die­se Zeit, ler­ne dich neu ken­nen in der unend­li­chen Ket­te des Seins, damit dein Leben wie­der lebens­wert wird.


Ziel des Kurses

Erhal­te einen ers­ten Ein­blick in Dei­ne inne­re Welt und erfah­re, was Du tun kannst, um aus der Ein­sam­keit und Unru­he Dei­nes Lebens zurück in die Ruhe zu fin­den. Gebe Dei­nem Leben so wie­der mehr Sinn, damit inne­re Aus­ge­gli­chen­heit und Balan­ce wie­der ein Teil von Dir wer­den können.

Einen Ver­lust zu ver­ar­bei­ten, bedeu­tet auch immer, dass Du Dich selbst neu ken­nen­ler­nen darfst. Nichts ist mehr, wie Du es einst kanntest.

- Ler­ne Dich und Dei­ne Qua­li­tä­ten neu kennen.

Du stehst an einem Punkt in Dei­nem Leben, an dem Du spürst, fass es so nicht wei­ter gehen kann.

- Fin­de einen Weg­wei­ser, der Dir die neue Rich­tung zei­gen kann.

Du suchst nach Ori­en­tie­rung in Dei­nem Leben und willst wirk­lich etwas ver­än­dern, um wie­der Glück, Freu­de und inne­ren Frie­den zu empfinden.

- Fin­de neue Ori­en­tie­rung und gehe so in Veränderung.

 

 

Inhaltsverzeichnis und Vorschau

Ein­füh­rung
 
Sinn, Zweck und Auf­bau des Kurses
 
Auf­bau der Wochen­the­men und Tagesstruktur
 
Woche 1 — Inne­re Ausrichtung
Woche 2 — Atmung
Woche 3 — Das höhe­re Selbst
Woche 4 — Gefüh­le und Emotionen
Woche 5 — Unser Ego
Woche 6 — Heilung
Woche 7 — Loslassen
Woche 8 — Wachstum
Aus­blick und Abschluss

Oder kontaktiere mich direkt über dieses Formular:

    Bit­te bewei­se, dass du kein Spam­bot bist und wäh­le das Sym­bol Flag­ge.

    Wenn man auf ein Ziel zugeht, ist es äußerst wichtig auf den Weg zu achten. Denn der Weg lehrt uns am besten, ans Ziel zu gelangen, und er bereichert uns, während wir ihn zurücklegen.

    PAU­LO COELHO

    Auch die Bot­schaf­ten der Ver­stor­be­nen, die ich immer wie­der über­mitt­le, die­nen einem Zweck: sie for­dern Dich auf zu leben und erin­nern Dich zugleich, dass die Tren­nung, wie Du sie emp­fin­dest, eine Tren­nung ist, die in Wahr­heit nicht existiert:

    Bist Du bereit über den Tel­ler­rand zu blicken?

    Dann ler­ne mich und mei­ne Arbeit kennen.

    Anders sein

    Ich wün­sche Dir den Mut und die Kraft Dein Anders­sein anzu­neh­men und zu leben, was durch und mit dem Tod eines gelieb­ten Men­schen in Dein Leben tritt.
    Ausgangspunkte

    Gemeinsam Schritt für Schritt

    DU

    Du bist der Mit­tel­punkt mei­ner Arbeit in jeder Pha­se der Trau­er; jede Art Trau­er ist indi­vi­du­ell, so wie Du es bist!

    Bedürfnisse

    Was macht Dich aus? Wel­che Bedürf­nis­se hast Du? Wer und was kann Dich unter­stüt­zen? Was brauchst Du? Wer bist Du?

    Alltag

    Erar­bei­tung und Erstel­lung von Hilfs­mit­teln und Werk­zeu­gen, die es Dir wie­der mög­lich machen, All­tag zu leben.
    Individuelles Trauerarbeit

    Ich unterstütze Dich

    In allen Pha­sen der Trau­er ist mir beson­ders wich­tig, dass ich Dich in Dei­nem All­tag unter­stüt­ze und die­ser so etwas leich­ter für Dich wird. Dazu gehö­ren Fra­ge­stel­lun­gen wie „wie kann ich die Nacht über­ste­hen?“, „wie schaf­fe ich es wie­der regel­mä­ßig zu essen?“ oder „wie bekom­me ich wie­der ein wenig Halt in mei­nem Tages­ab­lauf?“. Ich bin an Dei­ner Seite!